IG Plakat | Raum | Gesellschaft - S.P.Ø.R.-AWARD

 
Home
Aktivitäten
Informationszentrum
Spiel & Spass
Über uns
Home arrow Aktivitäten arrow S.P.Ø.R.
Kontakt | Impressum | Suche
S.P.Ø.R.-AWARD PDF Drucken


Die IG PRG vergibt den S.P.Ø.R.-Award für das schönste Plakat im öffentlichen Raum. Gesucht werden Werbeflächen in der Stadt und im Kanton Zürich, die zu einem künstlerischen Einzelstück umgestaltet wurden und so eine ästhetische Alternative zur kommerziellen seriellen Plakatlandschaft bilden.


Angesprochen sind Künstlerinnen und Künstler, Werbekritikerinnen und Werbekritiker, oder jedermann und jedefrau, die eine bestehende Plakatfläche als «Leinwand» nutzen und daraus ein exklusives Einzelstück schaffen. Wie die Ausgabe 2007 der S.P.Ø.R.-Verleihung demonstriert hat, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: ob bemalt, beklebt, mit Rasenteppich behängt, mit Folie, Farbe, Stoff oder (Plastik-)Blumen bearbeitet — es sind äusserst originelle und schöne Arbeiten entstanden.

Die Verleihung des S.P.Ø.R.-Awards soll demonstrieren, wie eine Alternative zur repetitiven Werbelandschaft in der Stadt Zürich aussehen könnte. Sie will einen Beitrag zur Verschönerung des Stadtbildes leisten.

Der Gewinner des S.P.Ø.R.-Awards 2007

Gewinner des S.P.Ø.R.-Awards 2007: Unterführung Langstrasse, Zürich

 Der S.P.Ø.R.-Award 2007

 

Die eingereichten Werke:

Skyline Bullinger-Hochhäuser; Bäckeranlage, Zürich
Rachen; Nähe Rotbuchstrasse, Zürich Und sie tanzten einen Tango: Limmatstrasse, Zürich



Utobrücke, Zürich qwatch: Hotel Schweizerhof, Zürich Hauptbahnhof Unser täglich Brot: Geroldstrasse, Zürich



Bäckeranlage, Zürich Himmel+Erde, Helvetiaplatz, Zürich Himmel+Erde, Helvetiaplatz, Zürich



Engelstrasse, Zürich Pflückgedichte: Limmatstrasse, Zürich Aquarium: Hardbrücke, Zürich



Reduce CO2: Rosengartenstrasse, Zürich Central, Zürich Spielwiese: Badenerstrasse, Zürich






Neue Beiträge können laufend eingereicht werden an

Die Teilnahme am S.P.Ø.R.-Award darf anonym erfolgen. Die IG PRG behält sich das Recht vor, die Bilder zu veröffentlichen. Die IG PRG schliesst jegliche Haftung für Schäden irgendwelcher Art aus, welche durch die Teilnehmenden verursacht werden. Ebenso weist die IG PRG auf die geltenden Strafbestimmungen (u.a. Art. 144 StGB Sachbeschädigung) hin und distanziert sich von strafbaren Handlungen.